Das Fremdkapital zeigt die Schulden, des Unternehmens. Hier handelt es sich um kurz- und langfristige Darlehen sowie Ihre Verbindlich­kei­ten gegenüber Handwerkern, Lieferanten und Behörden. Alle Eingangsrechnungen, die Sie nicht sofort bezahlen, zählen zu den Verbindlichkeiten.

 

Auf dem Konto Darlehen erfassen Sie den Darlehensauszahlung sowie die Rückzahlungsbeträge bzw. Tilgungen. Auf dem Konto Verbindlichkeiten erfassen Sie offene Eingangsrechnungen sowie deren Zahlungen.

Kontenbeispiele für das Fremdkapital

Quelle: Buch "Buchführung Grundlagen"

Hinweis zu Kreditorenkonten

Kreditorenkonten sind Unterkonten vom Konto Verbindlichkeiten. Sie erfassen Ihre Eingangsrechnungen sowie deren Zahlung auf verschiedenen Kreditorenkonten und sehen die Salden pro Lieferant. Gleichzeitig wird die Software im Hintergrund die Summe aller Kreditorenkonten automatisch zusammenfassen und in der Bilanz in einer Summe auf dem Konto Verbindlichkeiten ausweisen. 

Buchungen mit Umsatzsteuerkonten werden im Bereich Ertragskonten gezeigt.

Aktualisierungen zum Buch

Gesetzliche Änderungen zu

Themen in den Büchern.

 

Wählen Sie Ihr Buch aus,

vielleicht gibt es Neuigkeiten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Iris Thomsen Autorin und Referentin