Normalfall: Inländische Kundenrechnung mit Umsatzsteuer

Die Bruttobeträge der Rechnungen werden auf das Ertragskonto mit dem entsprechenden Steuersatz gebucht. Das Buchführungsprogramm trennt den Nettoumsatz von der Umsatzsteuer und trägt den "Nettoumsatz 19%" in das Feld 81 der Umsatzsteuer-Voranmeldung ein und die Umsatzsteuer direkt daneben. Der "Nettoumsatz 7%" und die Steuer gehören in das Feld 86.

 

Beispiel:

Folgende Kundenrechnung liegt Ihnen vor: Eine erbrachte Dienstleistung in Höhe von 500 Euro zuzüglich 19% Umsatzsteuer sowie der Verkauf von Lebensmitteln von 500 Euro zuzüglich 7% Umsatzsteuer.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Iris Thomsen Autorin und Referentin